Tierfotos
Tierfotos
Natur- und Tierfotos
Natur- und Tierfotos

Quarkbällchen

Dieses Rezept habe ich aus der Eifel.

Bei uns gab es die hauptsächlich zur Karnevalszeit und wurden auch Püfferchen oder Muzen genannt.

Menge Zutat
   
500 g Mehl
6 Eier
500 g Quark
4 Pkg Vanillezucker
8 EL Zucker
2 Pkg Backpulver
1 Tl Zitronenschale, getrocknet
1 Prise Salz
Rosinen nach Bedarf

Quark, Eier , Zucker und Vanillezucker verrühren.

Anschließend Backpulver, Salz, Zitronenschale und Mehl hinzufügen und alles gut verrühren, bis ein glatter, dickflüssiger Teig entsteht.

Wer mag, kann zum Schluss noch Rosinen zugeben und ebenfalls verrühren.

 

In einer Friteuse Rapsöl auf ca. 170°C erhitzen und mit 2 Esslöffeln ca. 1/2 Esslöffel Teig vorsichtig in das heiße Fett geben.

Wenn die Quarkbällchen goldbraun sind, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepppapier geben, damit überschüssiges Fett aufgesaugt werden kann.

Danach, die noch heißen Quarkbällchen in Zucker wenden.

Kontakt

web@kleinwegen.net